DE Biografie

Biografie

Die spanische Sopranistin Olga Blanco begann ihre musikalische Ausbildung mit 8 Jahren. Sie studierte Operngesang am “Conservatorio Superior de Música Joaquin Rodrigo“ in Valencia wo sie den Titel Diplomprofessorin in Gesang erhielt. Sie beendete ihr Gesangsstudium am “Conservatorio Superior de Música del Gran Teatre del Liceu“ in Barcelona in der Fachrichtung Oper mit Auszeichnung. In weiterer Folge erhielt sie ein Stipendium für Wien und perfektionierte hier die Gattungen Oper und Lied.

Ihr Ausbildungsweg führte sie über bedeutende und prominente Lehrmeister und Solisten der internationalen Opernwelt. Sie wurde unterstützt und gefördert von Größen wie Olivera Miljaković, Gloria Fabuel, Magda Olivero und Victoria de los Ángeles.

In internationalen Wettbewerben wurde sie mehrfach mit Preisen ausgezeichnet, u.a. mit “Preis Juan Pons” während des XXII. Internationalen Opernwettbewerbs Balearische Inseln und mit dem “Preis Salvador Seguí Pérez”. Sie debütierte in der Rolle der Liù (Turandot von Giacomo Puccini) im Teatro Principal in Palma de Mallorca.

In weiteren Rollen war sie u.a. zu sehen als Iphigénie (Iphigénie en Tauride, C. W. Gluck), Alceste (Alceste, C.W. Gluck), Contessa di Almaviva (Le nozze di Figaro, W. A. Mozart), Fiordiligi (Così fan tutte, W. A. Mozart), Lia (L´enfant prodigue, C. Debussy), Giulietta (Les Contes d´Hoffmann, J. Offenbach), Giovanna D´Arco (Giovanna D´Arco, G. Verdi), Aida (Aida, G.Verdi), Adriana (Adriana Lecouvreur, Cilea), Suor Angelica (Suor Angelica, G. Puccini), Tosca (Tosca, G. Puccini), Manon (Manon Lescaut, G. Puccini), Cio Cio San (Madama Butterfly, G. Puccini), Salud (La Vida Breve, M. Falla).

Sie trat in Spanien, Italien, Belgien, Deutschland, Schweiz, Frankreich und Österreich auf, in bedeutenden Häusern wie Staatsoper – Wien, Musikverein – Wien, Palau de la Música – Valencia, Gran Teatre del Liceu – Barcelona.

Olga_Blanco-Foto